17.10.2017 – Seniorenausflug – Landau

Niederbayerntour der Senioren

Die letzte Tagesfahrt in diesem Jahr brachte Senioren des Pfarrverbandes nach Landau an der Isar. Die „Obere Stadt“ von Landau wurde 1224 vom Wittelsbacher Herzog Ludwig dem Kelheimer gegründet. Zu dieser Zeit gab es bereits eine dörfliche Siedlung am Ufer der Isar und zu Füßen des heutigen Stadtberges, die „Land-Au“ hieß und erstmals 1074 erwähnt wurde. 1304 erhielt die Stadt von den Herzögen Otto III. und Stephan I. die Verbriefung der städtischen Sonderrechte.

Der Tagesablauf war diesmal anders als gewohnt, weil vorhersehbar war, dass aufgrund des ständig wachsenden Verkehrsaufkommens die Anreise länger dauern würde. So gab es unterwegs leider keine Brezen, dafür aber schon um 11:00 Uhr ein prima Mittagessen im Gasthof „Zum Oberen Krieger“. Die Kirchenführerin Inge Seidl habe ich zum Essen eingeladen und so war sichergestellt, dass wir alle etwa zur gleichen Zeit in der Stadtpfarrkirche „Maria Himmelfahrt“ eintrafen. Frau Seidl erzählte uns viel Interessantes von der Kirche und den Beziehungen zu München. Dank des herrlichen Wetters entfalteten die Nussbaumaltäre und deren Schnitzereien ihr volle Wirkung – deshalb fotografierte ich das Gruppenbild vor dem Hochaltar.

Anschließend fuhren wir in die „Untere Stadt“ zur Wallfahrtskirche „Maria in Steinfels“. Der Altar steht in einer Nische der Nagelfluhwand mit dem Gnadenbild „Maria Hilf“ – einer Kopie des Bildes von Lucas Cranach dem Älteren im Innsbrucker Dom. Der Landauer Feldwebel der Bürgerwehr Christoph Christi hat die Wallfahrt während des Dreißigjährigen Krieges ins Leben gerufen. Das Bild seiner Vision „Maria mit dem Kind im Arm“ stellte er in die Felsnische und kennzeichnete sie für Hilfesuchende. Fromme Landauer errichteten ein  erste Kapelle, die sich zum Wallfahrtszentrum für das ganze unter Isartal entwickelte.

Auf der Heimfahrt machten wir Senioren noch einen Abstecher nach Wartenberg ins Café Hölzl. Die Kuchen und Torten sowie Kaffee und Co. sind dort ein Hochgenuss, ein paar haben sich auch selbstgemachtes Eis schmecken lassen.

Alles in Allem war es wieder ein sehr schöner Ausflugstag, von dem alle noch lange zehren können.

Dieter Stiening