20.06.2017 – Seniorenausflug – Maria Gern und Maria Eck

Wieder auf den Spuren unserer „Patrona Bavariae“

Nach einer stauarmen Fahrt mit „Breznstopp“ am Rastplatz „Samerberg“, schauten wir uns erst einmal Maria Gern in Berchtesgadener Land an. Die Wallfahrtskirche feierte 2016  „350 Jahre Gnadenbild  Maria Gern“. Die zahlreichen Votivtafeln sind Zeugen, dass das kleine liebenswerte Barockkirchlein in dieser unvergleichlich schönen Landschaft, ein beliebtes Ziel frommer Pilger ist.

Hier konnten wir mit Pater Abraham eine schöne hl. Messe feiern und die Mesnerin Frau Seidinger erzählte uns Wissenswertes über die Kirche und die Wallfahrt.

Anschließend führen wir mit dem Bus zum Gasthof Dürrlehen am oberen Ende des Tales, wo wir kulinarisch sehr verwöhnt wurden. Auch von hier aus hat man einen  freien Blick auf den Watzmann.

Das nächste Ziel war dann Maria Eck im Chiemgau. Auch diese kleine frisch renovierte Wallfahrtskirche konnte 2016 ein Jubiläum feiern. Vor 125 Jahren durften die ersten Brüder der Franziskaner-Minoriten hier einziehen. Maria Eck ist ein beliebter Wallfahrtsort der nicht nur von kleinen Gruppen und Familien besucht wird. Seit 1951 treffen sich jährlich am dritten Sonntag im Mai etwa 2500 Trachtler zur großen Trachtenwallfahrt des Gauverbandes, um von Siegsdorf aus nach Maria Eck zu pilgern.

Im Klostergasthof Maria Eck ließen sich die Senioren Kaffee und Kuchen oder auch einen Eisbecher schmecken. Es war auch noch Zeit um sich ein wenig umzusehen und dann ging`s gut gelaunt wieder auf den Heimweg.

Mehrere Mitreisende meinten, es wäre einer der schönsten Seniorenausflüge gewesen.

Dieter Stiening