Eigentlich war die diesjährige Firmung für Anfang Juli geplant. Der Lockdown Mitte März kam genau zu dem Zeitpunkt, als die Vorbereitung beginnen sollte. Derzeit finden immer noch keine Firmungen in unserem Erzbistum statt. Auf Wunsch des Ordinariats sollen die Firmungen aber möglichst nicht ins nächste Jahr verschoben werden. Wegen der geltenden Beschränkungen für Gottesdienstfeiern müssen die Firmlinge auf mehrere Gottesdienste verteilt werden.

Um alle Jugendlichen, die  2020 gefirmt werden wollen, auch firmen zu können, dürfen in diesem Jahr die Pfarrer in ihren Gemeinden selbst das Sakrament der Firmung spenden.

Der Beginn und Verlauf der Firmvorbereitung und die Firmtermine im Pfarrverband St. Quirin – St. Michael stehen noch nicht. Sobald die Daten bekannt sind, werden die angemeldeten Firnlinge und ihre Eltern in einem Brief darüber informiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.